KLINISCHE WERTE

BDDE

(Butanediol Diglycidylether oder Butandioldiglycidylether)

BDDE ist das verwendete “Vernetzungsmittel” zur Stabilisierung der Hyaluronsäure im Gewebe. Durch dieses Verfahren gewährleistet Epitique langanhaltende Top-Ergebnisse.

Sämtliche Rückstände an freiem BDDE werden im Herstellungsprozess ausgewaschen, bis dieser im Waschwasser nicht mehr nachweisbar ist. So erhält die “vernetzte” oder “stabilisierte” Hyaluronsäure seine hervorragende Bioverträglichkeit.

PH-WERT & OSMOTISCHER DRUCK

Der pH-Wert wirkt wie ein Schutzmantel der Haut. Der optimale pH-Wert der Haut liegt zwischen 4,7 und 5,75.

Epitique wird diesem pH-Wert und osmotischen Druck angepasst, um die Beschwerden während und nach der Behandlung zu minimieren.

ENDOTOXIN

Endotoxine sind in der Natur vorkommende chemische Verbindungen. Sie sind Zerfallsprodukte von Bakterien, die im Menschen zahlreiche physiologische Reaktionen auslösen können.

Epitique enthält den Endotoxinspiegel unter 0,1 EU/ml (0,03 EU/ml) und minimiert so das Risiko verschiedener Nebenwirkungen, wie z. B. Entzündungen und Infektionen.

VISKOELASTIZITÄT

Die Hyaluronsäure hat wasserbindende (hydratisierende), gel-bildende, viskoelastische Eigenschaften. In der Haut unterstützt die Viskosität das Füllverhalten und das Ausbreiten des Gels und sorgt für ein natürliches Verhalten und Erscheinungsbild. Der Quotient aus Viskosität (Fließ- verhalten) und Elastizität (Beibehaltung der Form) gibt Aufschluss über die Festigkeit des Hyalurons. Je tiefer der Wert, desto stärker ist das Gel. 

Durch den eigens entwickelten Downing-Prozess, erreicht Epititque eine niedrige Viskosität und gewährleistet absolute Präzision für Anwender und Kunden.